bewertung.png

 
SCHLESISCHE PFEFFERKUCHENSOSSE ( BZW. -"TUNKE") 
Zutaten für 6 Personen

500g Honigkuchen (Frühstücks- Honigkuchen auch alte Pfefferkuchenreste die ewig rumliegen) 
bis 4 Flaschen Malzbier 
1 Petersilienwurzel, groß 
1/2 Sellerieknolle 
3 Mohrrüben, groß 
2 Stangen Porree 
Öl, " etwas"
Salz nach Geschmack 
4 Gewürzkörner 
3 Nelken, größere (oder eine größere Prise Nelkenpulver) 
1 Lorbeerblatt, groß
2 Stückchen Butter Walnuss groß 
1 Zitrone ( Saft ) 
Abgeriebenes Knoblauch, davon nur " Prise oder ein Hauch" (nicht mehr !)

1. Den Honig- bzw. Pfefferkuchen in dem Bier einweichen.

2. Das Gemüse mit der Hand sehr klein schneiden oder mit der
Haushaltsmaschine zerkleinern (jedoch nicht zu Mus !), mit wenig
(!) Wasser, dem Öl und den Gewürzen gar dämpfen.

3. Den in Malzbier aufgeweichten Honig- oder Pfefferkuchen auf
"kleinster Flamme" unter ständigem (!) Rühren 1 x aufkochen.

4. Das gekochte Gemüse dazugeben und alles mit einander
verrühren. Die herausfischbaren Gewürze vor dem Vermischen
raussuchen oder auch nicht. Die Esser können auch was tun! Die
Zubereitung ist genug zeitaufwendig. Zum Schluss die Butter, Saft
und Abgeriebenes der Zitrone und Knoblauch hinzufügen (die Säure
und der Knoblauch darf nicht herauszuschmecken sein, also davon
echt nur einen kaum wahrnehmbaren Hauch!)

5. Dazu isst man nicht nur Weißwürstchen, sondern unbedingt gehört
dazu auch Sauerkraut und Kartoffeln.